Dissertation und Rezensionen

Im Jahr 2011 schloss ich meine Dissertation ab (Dr. phil., Gutachter: Prof. Dr. Dieter Ziegler, Bochum, Ass. Prof. Jonas Scherner, Trondheim). Meine Studie wurde 2013 unter dem Titel: Wirtschaftsprüfung im Nationalsozialismus – Die Deutsche Revisions- und Treuhand AG (Treuarbeit) 1933 bis 1945, im Klartext-Verlag, Essen in der Reihe „Bochumer Schriften zur Unternehmens- und Industriegeschichte“ (Bd. 19) veröffentlicht.

Bucheinband Diss

Rezensionen:

Prof. Dr. Gert Kollmer-von Oheimb-Loup, Leiter der Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg, Hohenheim: „Der Autorin gelang ein ausgezeichneter, auf umfangreiches Quellenmaterial gestützter facettenreicher und tiefgreifender Einblick in die Arbeit der Wirtschaftsprüfung im Nationalsozialismus […] Mit dieser Analyse wird eine wichtige Lücke zum Thema Wirtschaftsprüfung und Wirtschaftsethik […] geschlossen.“ Quelle: Archiv und Wirtschaft, 49. Jg., Heft 4, 2016, S. 199f.

Dr. rer. pol. Peter M. Quadflieg, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehr- und Forschungsgebiet Wirtschafts-, Sozial- und Technologiegeschichte der RWTH Aachen: „[…] die konsequente Darstellung einer Unternehmens- und Branchenentwicklung ist es, die die Studie von Pothmann für die weitere Beschäftigung mit einem wenig beachteten Berufszweig im Nationalsozialismus unentbehrlich macht.“ Quelle: Zeitschrift für Unternehmensgeschichte, 60. Jg., Nr. 1/2015, S. 103f.

Prof. Dr. Reiner Quick, Leiter des Fachgebietes Rechnungswesen, Controlling und Wirtschaftsprüfung an der TU Darmstadt: „Die vorliegende Monographie schließt eine Forschungslücke […]. Die Lektüre des Buches ist nicht nur gewinnbringend, sondern auch spannend, und nicht nur wirtschafts-historisch interessierten Lesern, sondern auch Personen, die mit einschlägiger Normengebung zu tun haben, zu empfehlen.“ Quelle: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Bd. 101, Heft 1, 2014, S. 116f.

Dr. habil. Johannes Bähr, apl. Professor an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt: In meiner „kenntnisreich geschriebenen Studie“ sind besonders „hervorzuheben […] die Kapitel über die Aktivitäten der Treuarbeit in den während des Kriegs besetzten Ländern, die erstmals ein Bild davon vermitteln, welche Rolle die deutschen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften hier spielten.“ Quelle: Historische Zeitschrift, Bd. 299, 2014, S. 848f.

Meine Studie findet sich in folgenden deutschsprachigen Bibliotheken.