Zweck

Zahlreiche Änderungen des Aktien-, Handels- und Bilanzrechts sowie der Wirtschaftsprüferordnung nach der Jahrtausendwende zeigen die Bedeutung, die der Gesetzgeber der Bilanzierung speziell von Aktiengesellschaften und deren Prüfung durch Wirtschaftsprüfer zumisst.1

Die junge Geschichte der Wirtschaftsprüfung – in zeitgenössischer Bezeichnung Revisions- und Treuhandwesen (RT-Wesen) – ist kaum bekannt und praktisch ungeschrieben. Durch meine vormalige Tätigkeit als Bankrevisorin einschlägig vorbelastet forsche ich seit einigen Jahren zum Thema. Mit diesem Blog informiere ich über meine Forschungsarbeit zum RT-Wesen. Zugleich biete ich eine Bibliografie zu Quellen und Literatur, eine Chronik und regelmäßige Beiträge zur Geschichte des externen Prüfungswesens an. Ebenso sammle ich Daten zu Institutionen, die Quellen bereithalten, zu aktuellen Forschungsvorhaben Dritter und verlinke zu Presseberichten über Wirtschaftsprüfung und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Ich verfasse Rezensionen zu historischen Studien und stelle wichtige zeitgenössische Literatur vor.

Zweck meines Blogs ist es, so viele Informationen wie möglich an einem leicht zugänglichen Ort zusammenzuführen und sie strukturiert und übersichtlich zu präsentieren. Damit erfüllt mein Blog auch eine Dokumentations- und Archivfunktion.

Der schöne Titel meines Blogs – „Abgehört“ – bezeichnet die Tätigkeit eines Beamten des Herzogstums Preußen im 16. Jahrhundert, von Zeit zu Zeit die Amtsrechnungen zu überprüfen.2

  1. Novellen der Wirtschaftsprüferordnung in den Jahren 2001, 2004, 2005 und 2007, Transparenz- und Publizitätsgesetz/2002, Bilanzkontrollgesetz/2004, Bilanzrechtsreformgesetz/2004, Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz/2009, Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz/2016 []
  2. siehe Wächter, Hans-Helmut: Ostpreußische Domänenvorwerke im 16. und 17. Jahrhundert, Würzburg 1958, S. IV, für diesen Hinweis danke ich Friedrich-Wilhelm Henning []