Archiv für den Monat: September 2018

Wirtschaftsprüfer – Vom Beruf zur Profession

Mein Forschungsvorhaben geht von der These aus, dass sich die Professionalisierung des Wirtschaftsprüferberufes in Deutschland vor allem aus der Tradition der Verflech-tungen von Banken und Industrie erklärt. Weiterlesen

Edition „Warum ich Nazi wurde“

Wieland Giebel: „Warum ich Nazi wurde“ Biogramme früher Nationalsozialisten, Die einzigartige Sammlung des Theodore Abel, Berlin 2018.

Diese Edition enthält etwa 100 Biogramme.

Hoover Archives/Stanford University hat die erhaltenen fast 600 Biogramme digitalisiert.

Medienberichte zur Edition:

Deutschlandfunk Kultur: „Begeisterung für Hitler und die „<Volksgemeinschaft>“.

radioeins rbb: „Warum ich Nazi wurde“.

ZDF: „Buch mit historischen Berichten“.

WELT: „Wer Nazi wurde, war dafür ganz allein verantwortlich“.

Berliner Zeitung: „Originaltexte aus 1934 Deutsche beschreiben, warum sie Nazis wurden.“

sowie Information des Verlags mit Auszügen aus dem Buch.

Informationen zum Autor.

 

Rezension: Autobiographie als Apologie

R. B. Kremer: Autobiographie als Apologie. Rhetorik der Rechtfertigung bei Baldur von Schirach, Albert Speer, Karl Dönitz und Erich Raeder.

Aus der Rezension von J. Zimmermann, Potsdam:  „Der Germanist Kremer analysiert … in seiner … Dissertation gezielt <eine langfristig angelegte und auf eine positive Selbstinszenierung ausgerichtete Rhetorik> in den ausgewählten Autobiographien…“ Kremer „stellt die literaturwissenschaftliche Auswertung der Texte in den Vordergrund. Dass er sich dazu folgerichtig der Methoden der Rhetorikforschung bedient, ist ebenso zielführend wie ertragreich.“