Rezension: Ökonomie des Kölner Stifts St. Aposteln, 2016

“Durch den langen Untersuchungszeitraum [Mittelalter bis 1802] berührt die Studie auch die vieldiskutierte Frage nach der Überlebensfähigkeit der geistlichen Institutionen im Zeitalter der Säkularisation Anfang des 19. Jahrhunderts.” Die Studie zeigt, dass die “Überlebensfähigkeit” des Kanonikerstifts in wirtschaftlicher Hinsicht fraglos gegeben war – und das trotz “aus heutiger Sicht” unsystematischer Rechnungsführung.

Heute: 18.7.1903, Dr. Richard Karoli (1903-1984)

Richard Karoli war einer der renommiertesten Wirtschaftsprüfer in der NS-Zeit. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg zählten große Unternehmen wie Bayer, RWE, Krupp oder Nixdorf zu seinen Kunden. Weiterlesen

Rezension: Neoliberale Denkfiguren in der Presse.

Rezensent Sören Brandes zur Dissertation des Soziologen Philipp Wolter: “Wie konnte es dazu kommen, dass in der Presse der Bundesrepublik die Opposition gegen neoliberale Reformideen, die bei der Diskussion von Lambsdorffs Papier 1982 noch deutlich spürbar war, so stark nachließ, dass Schröders Agenda 2003 auch in vormals <linken> Medien als unumgänglich begrüßt wurde?” Weiterlesen