Tagung: Spital und Wirtschaft, Regensburg, März 2019

Die Tagung mit dem Untertitel “Lebensstandard in historischer Perspektive” beschäftigt sich, neben Fragen zum wirtschaftlichen Alltag von Spitälern, mit dem Quellenwert von Verwaltungsschriftgut, darunter Rechnungsbücher und Inventare, für wirtschafts-, sozial- und kulturhistorische Forschungen.

Heute: 22.6.1880, Dr. Paul Gerstner (1880-1945)

Mit Gerstner wird ein langjähriger Hochschulpädagoge und vielgelesener Lehrbuchautor des Revisions- und Treuhandwesen vorgestellt, der zugleich ein erfolgreicher Freiberufler und engagierter Verbandsfunktionär in führenden Funktionen war. In seiner Person bildet er die kleinräumig organisierte Verbandslandschaft des deutschen RT-Wesens nicht nur ab. Seine zeitgleichen Mitgliedschaften in mehreren Organisationen lassen nach Konflikt-potential fragen, dass die Vertretung von Berufsinteressen in Verbänden mit unterschied-lichen Zielen mit sich bringen muss. Weiterlesen

CfP: “Pleiten, Pech und Pannen” in Familienunternehmen, Frankfurt/Main, Nov. 2018

Die Tagung will sich u.a. beschäftigen mit: exemplarischen Fallstudien, die sich mit den Ursachen für den Niedergang, gescheitertem Krisenmanagement, misslungenen Rettungsversuchen etc. auseinandersetzen sowie quantitativ angelegten Studien, die etwa über einen längeren Zeitraum Insolvenzen von eigentümergeführten Unternehmen in ausgewählten Branchen oder Regionen erheben.

Ob vorausschauende Prüfung und Beratung durch Wirtschaftsprüfer Pleiten und Pannen verhindern könnten?