Heute: 8.12.1961 Wirtschaftsprüfervollversammlung tritt erstmals zusammen

Am 1. November 1961 trat nach zehnjähriger Diskussion die Wirtschaftsprüferordnung (WPO) in Kraft. Auf dieser gesetzlichen Grundlage wurde die Wirtschaftsprüferkammer (WPK) als Pflichtinstitut für Wirtschaftsprüfer und Buchprüfer sowie Wirtschaftsprüfungs-gesellschaften und Buchprüfungsgesellschaften errichtet.

Die Festschrift “1961-2011 50 Jahre Berufliche Selbstverwaltung im öffentlichen Interesse” informiert über die Geschichte des Wirtschaftsprüferberufes sowie die Entstehung und Entwicklung der WPK.

Anmerkung: Den Text der Festschrift habe ich im Auftrag einer Geschichtsagentur geschrieben.

Heute: 18.7.1903, Dr. Richard Karoli (1903-1984)

Richard Karoli war einer der renommiertesten Wirtschaftsprüfer in der NS-Zeit. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg zählten große Unternehmen wie Bayer, RWE, Krupp oder Nixdorf zu seinen Kunden. Weiterlesen

Heute: 28.7.1899, Dr. jur. Hans Adler (1899-1966)

Adler zählte in den 1930er bis 1960er Jahren zu den prominentesten Wirtschaftsprüfern Deutschlands. In seiner Person verbanden sich herausragende fachliche Leistungen mit publizistischen Fähigkeiten und diplomatischem Geschick. Weiterlesen

Heute: 24.6.1883, Walter Susat (1883-1960)

Walter Susat war ein hochmobiler, sozialer Aufsteiger, der zu einem frühen Zeitpunkt das Studium der neuen, institutionell noch nicht gefestigten Betriebswirtschaftslehre aufnahm. Im Berufsleben zeichnete er sich durch vielfältige Erfahrungen in Universität, Staatsdienst und Privatwirtschaft aus. Nach der „Machtergreifung“ der Nationalsozialisten im Frühjahr 1933 schied der Wirtschaftsprüfer aus dem Vorstand der reichseigenen Wirtschafts-prüfungsgesellschaft „Treuarbeit“ und dem Vorstand des Wirtschaftsprüferverbandes „Institut der Wirtschaftsprüfer“ aus. Weiterlesen

Heute: 28.5.1901, Dr. Dmitrij Fritz Möhle (1901-1965)

Fritz Möhle war ein führender Funktionär des deutschen Wirtschaftsprüferberufs der 1940er bis 1960er Jahre auf nationaler und internationaler Ebene. Weiterlesen

Heute: 27.3.1906, Dr. Hermann Karoli (1906-1996)

Mit dem Wirtschaftsprüfer Hermann Karoli wird ein Eliteangehöriger porträtiert, der trotz Zugehörigkeit zur Waffen-SS und verantwortungsvoller Tätigkeit für eine für das Konzentrationslagersystem zentrale SS-Behörde seine Karriere in der Bundesrepublik Deutschland nicht nur fortsetzte, sondern ausbaute. Er galt als bedeutendster Unter-nehmensberater der 1960er und 1970er Jahre. Weiterlesen

Heute: 4.2.1897, Dr. Fritz Rittstieg (1897-1973)

Fritz Rittstieg ist ein gutes Beispiel für eine berufliche Karriere in der Wirtschaft, die in den 1920er Jahren begann und – unbeschadet der engagierten Unterstützung des nationalso-zialistischen Regimes – sich in der Bundesrepublik fortsetzte. Weiterlesen

Heute: 30.1.1896, Dr. Hermann Anatol Ertel (1896-1967)

Hermann A. Ertel war ein prominenter Funktionär des deutschen Revisions- und Treu-handwesens in den 1920er bis 1940er Jahren, der sich auch als Autor und Herausgeber wichtiger berufsbezogener Handbücher einen Namen machte. Weiterlesen

Heute: 17.11.1896 Verband Deutscher Bücherrevisoren

Am Anfang stand eine Kampfansage: Berliner Bücherrevisoren empörten sich über unlauteren Wettbewerb. Den sahen sie im Verhalten gerichtlich beeidigter Bücherrevi-soren gegeben, die diese Beeidigung als Nachweis ihrer Qualifikation auch im Falle nicht gerichtlicher Sachverhalte verwandten. Mit Erfolg: Denn Weiterlesen