Das Voss-Biografie-Projekt – Zwischenbilanz 2

Der folgende Text stellt den aktuellen Stand meines 2014 begonnenen Biografieprojektes zum Wirtschaftsprüfer, Reichswerke „Hermann Göring“-Vorstand und Rüstungsberater der ägyptischen Regierung, Dr. Wilhelm Voss (1896-1974) dar. Weiterlesen

“Die deutsche Sphinx“ – Voss in Ägypten 1951-1955.

Voss’ Karriere im Nationalsozialismus war nach einem kurzen, steilen Aufstieg gescheitert. Gründe sind mangels entsprechender Quellen schwer auszumachen. In Ägypten schien sich in den frühen 1950er Jahren für den Mittfünfziger eine neue Karriere anzubahnen, doch auch diesmal scheiterte Voss. Anders als für die Zeit um 1940 liegt für die 1950er Jahre Quellenmaterial vor, das Rückschlüsse auf Voss’ Verhalten in der NS-Zeit zulässt und Verhaltensmuster aufzeigt, die sein wiederholtes berufliches Scheitern erklären. Weiterlesen

Aufsatz “Ära Voss” digitalisiert:

Mein Aufsatz “<Ära Voss> Zur Karriere des Wirtschaftsprüfers Dr. Wilhelm Voss (1896-1974) in der Konsolidierungsphase des NS-Regimes 1933/1934″, ursprünglich erschienen im Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte, 2017/1, ist jetzt auf dem Server der Ruhruniversität Bochum abrufbar.

Dissertation digitalisiert:

Meine Dissertation “Wirtschaftsprüfung im Nationalsozialismus – Die Deutsche Revisions- und Treuhand AG (Treuarbeit) 1933 bis 1945″, Essen 2013 (vergriffen) ist jetzt auf dem Server der RuhrUniversität Bochum abrufbar.

Tagung: Strukturwandel der 1970er Jahre, Stuttgart, Nov. 2019

Die 1970er Jahre sind durch einen tiefgreifenden sozio-ökonomischen Strukturwandel gekennzeichnet, der durch das Wegbrechen ganzer Branchen (Textil-, Uhren-, Unterhaltungselektronikindustrie, Berg- und Schiffbaus) ausgelöst wurde. Die Tagung stellt die Meso- und Mikroperspektive auf einzelne Branchen, Unternehmen und Phänomene des Strukturbruchs in den Mittelpunkt. Dabei beabsichtigen die Veranstalter, einen interdisziplinären Dialog in Gang zu setzen und laden insbesondere Vertreter aus der Betriebswirtschaftslehre, den Medienwissenschaften, der Kommunikationswissenschaft der Digital Humanities, der Wissenschafts- und Kunstgeschichte sowie den Ingenieur- und Naturwissenschaften ein.

Tagung: Arbeitsmarkt & Globalisierung/Osteuropa, Timisoara, Okt. 2019

“The conference aims to establish a kind of inventory of the past forty years for the labour market in the countries of Central and Eastern Europe to cover: the initial situation (centrally planned wage strategy, mono-syndicalism), the succession of reforms (political and economic liberalization, privatizations, accession to the EU) and the current results (differential wage increases, employment situation, labour disputes, role of skills, union action).”

Eine „wahre Passion“ – Voss’ Selbstbild im Entnazifizierungsverfahren 1947/1948.

Mein Blogbeitrag analysiert die Aussagen von Wilhelm Voss (1896-1974) zu seiner politischen Haltung und seinen Handlungen während der NS-Herrschaft im Vorfeld seines Entnazifizierungsverfahrens 1947. Weiterlesen

„Tausenden von Tschechen Leben und Freiheit gerettet“ – Voss im Entnazifizierungsverfahren 1948.

Der Reichswerke „Hermann Göring“-Vorstand Dr. Wilhelm Voss war 1941 bis 1945 Chef tschechischer Rüstungskonzerne. Die große Bedeutung dieses Zeitabschnitts für sein Leben spiegelt sich in seiner Darstellung im Entnazifizierungsverfahren wider. In diesem Beitrag stelle ich den Inhalt der Dokumente vor, vergleiche sie mit zeitgenössischem Quellen und Forschungsergebnissen und präsentiere erste Überlegungen für weiterführende Forschungsfragen. Weiterlesen

“Ich sage Ihnen alles, was ich weiß.” Wilhelm Voss im Verhör 1946/1947.

Mit diesem Beitrag stelle ich den kleinen Quellenkorpus von sechs dokumentierten Ver-hören vor, denen sich Voss während der US-amerikanischen Internierung in Nürnberg unterziehen musste. Welche Verteidigungsstrategien wendete Voss an und wie sah er seine Verantwortung für nationalsozialistische Verbrechen? Weiterlesen

Ein Experte für die Tschechoslowakei – Dr. Wilhelm Voss (1896-1974).

Mein Beitrag stellt ein von Voss im Mai 1972 erstelltes Schriftstück über seine beruflichen Tätigkeiten im „Protektorat Böhmen und Mähren“ in den Jahren 1939 bis 1945 vor und präsentiert Überlegungen zum Quellenwert des Dokumentes für biografische und zeithistorische Forschungsfragen. Weiterlesen